Glossar für Zahnmedizinische Fachbegriffe

Parodontalbehandlung, -therapie

Komplexe Maßnahmen zur Behandlung des erkrankten Zahnhalteapparates (systematische Parodontalbehandlung).
Gliedert sich in die Erstuntersuchung, Initialtherapie (Mundhygiene), weiterführende Parodontaltherapie und die Erhaltungstherapie (Mundhygienekontrollen, um den Therapieerfolg langfristig zu halten).

Die weiterführende Parodontalbehandlung beinhaltet:
- Befunderhebung (Parodontalstatus wird dokumentiert, Röntgenstatus und Modelle);
- Diagnose und Behandlungsplan;
- Parodontalbehandlung (z.B. Scaling: Reinigung der Wurzeloberflächen und Entfernung des entzündlichen Gewebes oder operative Eingriffe);
- Nachbehandlung. Ziel der Behandlung ist ein entzündungsfreier Zahnhalteapparat. Ein völliges Ausheilen der Erkrankung ist nur selten möglich.

Parodontaler Screening-Index (PSI)

Index für den Zahnhalteapparatzustand (Parodontalzustand). Die Indexerhebung erfolgt mit einer Sonde mit Millimeterskalierung ("WHO-Sonde"), die dazu dient, die Zahnfleischtaschentiefe an bestimmten Zähnen zu messen. Dazu wird das Gebiss des Patienten in 6 Bezirke unterteilt (Sextanten: Seitenzähne rechts und links sowie Schneidezähne, für Ober- und Unterkiefer), die einzeln untersucht werden. An jedem Zahn innerhalb der Sextanten wird an sechs bestimmten Stellen die Zahnfleischtaschentiefe gemessen; nur der höchste Wert wird in einem Befundschema eingetragen: Wird an einer Stelle der schlechteste Codewert 4 erreicht (Taschentiefen über 5,5 mm), erhält dieser Bezirk insgesamt diesen Wert. Die Codes geben Hinweis auf das Behandlungskonzept: Mundhygiene, Beseitigung von Zahnstein und Belägen, Beurteilung der Notwendigkeit einer Parodontalbehandlung.

Professionelle Zahnreinigung

Hiermit werden alle Maßnahmen zusammen gefasst, die der Reinigung der Zahnoberflächen dienen. Durchgeführt werden diese Maßnahmen in der Regel von besonders weitergebildetem Personal (z.B. Prophylaxeassistentin, Dentalhygienikerin) in der zahnärztlichen Praxis.

Die Professionelle Zahnreinigung beinhaltet die Entfernung von Zahnstein und anderen hartnäckigen Belägen und Verfärbungen. Anschließend werden die Zähne poliert, um eine erneute Ansiedlung der Bakterien zu erschweren. Eine regelmäßige Professionelle Zahnreinigung ist nicht nur eine kosmetische Maßnahme, sondern sie ist wesentliche Voraussetzung für die Gesunderhaltung der Zähne und des Zahnhalteapparats.

Pulverstrahlreinigung

Pulverstrahlsystem zur Entfernung von Genuss- und Nahrungsmittelverfärbungen durch beispielsweise Kaffee, Nikotin, Tee und Rotwein auf den sichtbaren Zahnflächen. Das unter Druck stehende Luft-Wasser-Gemisch enthält ein Salz (Natriumcarbonat), welches Verfärbungen entfernt.